Galaktische Hörerzahlen bei Radio Galaxy
On Air

Stadt Bayreuth will WWG und Wirtschaftsschule verstaatlichen

Im Bayreuther Rathaus wird über die Verstaatlichung von zwei städtischen Schuleinrichtungen nachgedacht. Im Gespräch sind das Wirtschaftswissenschaftliche Gymnasium und die städtsiche Wirtschaftschule. Finanzreferent Michael Rubenbauer sagte am Mittwoch (17.8.) im Rathaus vor dem Stadtrat, ein entsprechendes Schreiben an die Staatsregierung sei bereits in Vorbereitung. Die Stadtverwaltung erhofft sich von der Verstaatlichung Einsparungen von rund viereinhalb Millionen Euro im Jahr. Hintergrund dieser Überlegungen ist die angespannte Finanzsituation der Stadt, die sich durch die BAT- Krise noch verschärft hat. Schon im kommenden Jahr rechnet das Rathaus damit, dass der Zigarettenhersteller nur noch halb so viel Gewerbesteuer bezahlt. hm / Foto: red

zurück zur Übersicht

Cadolzburg | Details über Burgerlebnismuseum [mehr]

Nürnberg/Fürth | Zähe Reparatur [mehr]

Stadtrat diskutiert über Steuererhöhungen - Entscheidung steht noch aus [mehr]

Eichstätt: mehr Touristen im Altmühltal [mehr]

Ex-Bundespräsident Wulff hält Weihnachsvorlesung an Uni Bayreuth [mehr]

, ... zwischen Wicklesgreuth und Katterbach in der Hecke

vor 663 Min.

, ... auf der B 13 zwischen Ansbach und Gunzenhausen am Abzweig Triesdorf beim Quasimodo.

vor 788 Min.