Galaktische Hörerzahlen bei Radio Galaxy
On Air

Oberfranken: 1100 Beamte wurden 2015 angegriffen

Die Polizei, dein Freund und Helfer. Polizisten kommen, wenns auf der Autobahn kracht oder wenns eine Schlägerei gibt. Was sie aber bei ihren Einsätzen erleben, das ist wirklich erschreckend. Über 1 100 Polizisten wurden 2015 angegriffen. Fast jeden Tag wird in Oberfranken ein Gesetzeshüter beleidigt, körperlich oder sogar mit Waffen angegriffen. Dazu kommt es vor allem im öffentlichen Raum, also auf Straßen oder in den Innenstädten – und vor allem am Wochenende, wenn auch Alkohol oder Drogen im Spiel sind. In zwei Fällen wurden Polizisten mit Schusswaffen bedroht, in drei Fällen hatten die Angreifer Stichwaffen. Im April 2015 ist ein Mann mit einer selbst gebauten Schlagwaffe auf Polizisten losgegangen, der Holzklotz hatte mehrere lange Schrauben an der Oberseite – deshalb gilt dieser Angriff als versuchte Tötung. Um auf solche Einsätze vorbereitet zu sein, trainieren die oberfränkischen Polizeibeamten regelmäßig im neuen Einsatz-Trainingszentrum in Bayreuth. Sie sollen lernen, Konflikte mit Gesprächen zu lösen – und erst im Notfall Gewalt anzuwenden. cs/Foto: red

zurück zur Übersicht

Starbulls holen sich 8 zu 2-Klatsche in Frankfurt ab [mehr]

Bundespräsidentenwahl: Bezirk Kufstein stimmt für Hofer [mehr]

EHC Bayreuth am Wochenende ohne Punkte [mehr]

ERC Ingolstadt gewinnt nach Verlängerung gegen Tabellenletzten [mehr]

Jäger an der Kampenwand abgestürzt [mehr]

Für Galaxy Bayern liegen keine aktuellen Blitzer-Meldungen vor.