Radio Galaxy - Local
On Air

Mittelfranken | Zu wenig Blut

Foto: Symbolbild

Der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes befindet sich in einer akuten Notlage. Es fehlt an Blutkonserven. 2000 Blutspenden brauchen die bayerischen Krankenhäuser eigentlich pro Tag. In den letzten Wochen standen bis zu 20 Prozent weniger Konserven zur Verfügung. Das liegt vor allem an der Urlaubszeit. So müssen Ärzte bereits Operationen nach hinten verschieben. Der Blutspendedienst ruft deshalb alle gesunden Erwachsenen bis 72 dringend zur Spende auf. Genauere Informationen finden Interessierte unter blutspendedienst.com.

zurück zur Übersicht

Ingolstadt: Fortsetzung im Anastasia-Prozess [mehr]

FC Ingolstadt: Daumendrücken für Tisserand [mehr]

Eichstätt: Film ab für Cine Latino [mehr]

Rosenheimer Winterdienst erwartet wieder arbeitsreiche Nacht [mehr]

Einbruchsserie auf sieben Gastronomiebetriebe in Rosenheim [mehr]

Für Galaxy Bayern liegen keine aktuellen Blitzer-Meldungen vor.